Felix Leidecker

Was mich antreibt

Parteienstreitereien und persönliche Anfeindungen in der Kommunalpolitik mag ich nicht. Ich sehe mich nicht als „Parteisoldat“ und ich möchte auch niemandem die „politische frohe Botschaft“ überbringen. Mir ist es nicht so wichtig, von wem eine gute Idee kommt, sondern dass man sie gemeinsam umsetzt, um das Leben in unserer Heimat positiv zu gestalten.

Ich habe als Fraktionssprecher immer einen Stil des respektvollen Umgangs gepflegt, auch und vor allem mit den politischen Mitbewerbern. Und ich werde diesen auch im Wahlkampf beibehalten. Ich bin der Erste, wenn es darum geht, faktenbasiert zu diskutieren und auch einmal zu streiten – das ist nicht der Punkt, das gehört zu einem demokratischen Prozess. Aber: Wir sind in unserer Verbandsgemeinde noch knapp über 12.000 Menschen, im Rat gibt es 3 Fraktionen, die alle in der Mitte der Gesellschaft stehen. Und ich möchte gerne ein Bürgermeister von allen und für alle sein. Mit Anstand, mit Respekt und mit einem offenen Ohr für alle.

Ich bin davon überzeugt, dass Sie als Bürgerinnen und Bürger von uns erwarten, dass wir zivilisiert miteinander umgehen und uns nicht gegenseitig bekämpfen. Und deshalb will ich einen Wahlkampf führen, in dem nicht schlecht über andere gesprochen wird, sondern in dem wir darüber sprechen, was meine, was unsere Ideen für eine gute Zukunft unserer Verbandsgemeinde sind. In der wir für Projekte werben, welche das Leben in unserer Heimat verbessern. Und in der wir gemeinsam anpacken, um etwas zu erreichen.

Ich habe sowohl in der Privatwirtschaft als auch an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung gearbeitet. Ich kenne also beides: Den privaten wie auch den öffentlichen Sektor. Aber ich bin vor allen Dingen eines: Ein normaler Kerl, „e Buh vum Dorf“, hier aufgewachsen und groß geworden und meine innerste Motivation ist es, es bei uns, in unserer Heimat, so schön und lebenswert zu erhalten, wie es ist – und die Weichen für die Zukunft unserer Heimat so zu stellen, dass der Zug nicht an uns vorbeifährt, sondern dass wir in diesen einsteigen und gemeinsam in die Zukunft fahren.

Dafür möchte ich gerne Verantwortung übernehmen und dafür möchte ich mich mit Ihrer Unterstützung gerne einsetzen!